Künstler

Prof. Gottfried KUMPF

Gottfried Kumpf, als Sohn eines Landarztes am 29. November 1930 in Annaberg/Salzburg geboren, ist ein österreichischer Maler, Graphiker und Bildhauer. Aus seinen Kinderzeichnungen entwickelt er die Grundformen seiner Bildwelt. Markenzeichen seiner Bilder ist der Asoziale, der meist in irgendeiner Bildecke versteckt zu finden ist. Seit 1956 ist er als freischaffender Künstler am Neusiedler See im Burgenland tätig, Hauptthema seiner Malerei sind burgenländische Landschaften, die er in einem naiven Stil gestaltet.

Er gestaltete die Autobahnraststätte in Bad Fischau und die Therme in Stegersbach. Gemeinsam mit Thomas Brezina verfasste er eine Reihe von Bilderbüchern. Außerdem hat er mehrere Briefmarken für die Österreichische Post und für die Postverwaltung der Vereinten Nationen entworfen.

2005 gestaltete er Bronzeplastiken der 12 Tierkreiszeichen, welche zuvor schon in einer Serie von Telefonwertkarten der österreichischen Post Verwendung fanden und erhielt das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1.Klasse.
Seine Werke – die Ölbilder, Plastiken, Grafiken, Buchillustrationen, Plakat- und Bühnenbilderentwürfe umfassen - befinden sich mittlerweile in diversen privaten und öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland.


  • Der-Landarzt
  • Eule-ueber-bluehenden
  • Fata-Morgana
  • Fruehlingserwachen
  • Kirschbluete
  • Mohnbluete
  • Sommersonnenwende
  • Sonnenwende
  • Unheimlicher-Spaziergang
  • Vivat-Pannonia

 

GLASEREI & GALERIE VANIC

1210 Wien - Frauenstiftgasse 1
Tel.: 0043 (0)1 292 13 36-0
Fax: 0043 (0)1 292 13 36-16
email@glas-vanic.at

 

Anfahrt:

 

nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.